Radverkehr

home | | | | |    
 
 
Lösungen für Schwachstellen im Leipziger Radverkehrsnetz
   
in Zusammenarbeit mit Jörg Thiemann-Linden
(Stadt- und Verkehrs-
planer)

Auftrag:
Stadt Leipzig, Amt für Verkehrsplanung

Bearbeitung:
1999
Ziel der Radverkehrsförderung der Stadt Leipzig ist es, das gesamte Hauptverkehrsstraßennetz möglichst fahrradfreundlich umzugestalten. Allein durch Radwegebau ist dieses Ziel nicht zu erreichen; dies wäre weder sinnvoll noch finanziell machbar. Deshalb sollten mit dieser Untersuchung Vorschläge erarbeitet werden, die - unter Verzicht baulicher Eingriffe in die Straßenstruktur - durch Markierungslösungen zu Verbesserungen der Verkehrssicherheit und Leichtigkeit des Radverkehrs führen. Dazu wurde eine Analyse des vorhandenen Hauptstraßennetzes auf wichtige Netzlücken für den Radverkehr durchgeführt. Rund 50 Bereiche wurden anschließend näher untersucht. Für 20 Streckenabschnitte und Knoten wurden vertiefende Betrachtungen angestellt, bis hin zu Plandarstellungen der Lösungsvorschläge im Maßstab 1:500.
... zurück