Radverkehr

home | | | | |    
 
 
Planung von Fahrradabstellanlagen
in der Leipziger Innenstadt / am Hauptbahnhof
   
Auftraggeber:
Stadt Leipzig, Verkehrs- und Tiefbauamt

Bearbeitung: 2010
Entsprechend der Konzeption "Autoarme Innenstadt" soll die Anzahl von Fahrradanlehnbügeln im Leipziger Stadtzentrum bis zum Jahr 2012 schrittweise weiter erhöht werden. Dazu wurden seitens der Stadtverwaltung Vorschläge erarbeitet. Die Aufgabe bestand in einer detaillierten Planung und Abstimmung dieser Standortvorschläge. Die Planung bezog sich hierbei vornehmlich auf Erweiterungen bestehender Anlagen, aber auch auf neue Standorte. Auch am Leipziger Hauptbahnhof kann der derzeitige Bedarf an sicheren Fahrradabstellanlagen bei weitem nicht gedeckt werden. Die Folge ist ein ungeordnetes und wildes Fahrrad-parken im direkten Bahnhofsumfeld. Um dem entgegen-zuwirken, sollen die Kapazitäten im Bahnhofsumfeld deutlich erweitert werden. Hierzu wurden durch StadtLabor der Bestand analysiert, die Flächenverfügbarkeit geprüft und weitere Standortvorschläge erarbeitet sowie detailliert geplant. Im Vordergrund stand die Erweiterung des Angebotes durch sichere und wenn möglich auch wetterfeste Abstellanlagen. Auch wurden die jeweiligen Ansprüche der unterschiedlichen Nutzergruppen berücksichtigt. Mittels einer Ämterbeteiligung konnten die einzelnen Standorte abgestimmt und umsetzungsreif geplant werden.
... zurück