Stadtplanung

home | | | | |    
 
 
Grünau Zentral
   
Auftraggeber:
Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung

Bearbeitung: 2007
Die Zahl der in der Großwohnsiedlung Leipzig-Grünau lebenden Einwohner ist von einst 85.000 auf 44.500 im Jahr 2007 gesunken und wird Prognosen zu Folge bis 2020 weiter sinken. In diesem Zusammenhang stellt nicht nur die städtebauliche Bewältigung dieses Bevölkerungsrückgangs eine große Herausforderung dar, sondern auch die Sicherung und Anpassung der Infrastruktur. Durch die gezielte Konzentration öffentlicher, sozialer und kultureller Einrichtungen entlang der Stuttgarter Allee und in ihrem Umfeld soll ein zentraler Identifikationspunkt für ganz Grünau entstehen. Die Notwendigkeit, öffentliche Infrastrukturen an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen, bietet die Chance, diese zu bündeln, neu zu dimensionieren und zu konzeptionieren und damit zukunftsfähig zu machen. Mit einer Machbarkeitsstudie für die Optimierung öffentlicher, kultureller und sozialer Funktionen in Leipzig-Grünau sollten die Voraussetzungen für eine solche räumliche Konzentration im zu stabilisierenden Kerbereich geschaffen werden. In einzelnen kurz- wie mittelfristigen Stufen wurde eine Entscheidungshilfe erarbeitet, die konkrete Möglichkeiten benennt, dieses Ziel zu erreichen.
... zurück