Stadtplanung

home | | | | |    
 
 
Umgestaltung südlicher Promenadenring Leipzig
   
Workshopbeitrag in Zusammenarbeit mit Spiel.Raum.Planung und Hobusch+Kuppardt Architekten

Auftraggeber:
Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt

Bearbeitung:
2004/2005
Eine der größten infrastrukturellen Maßnahmen in Leipzig ist der Bau des Citytunnels. Die großräumige Baumaßnahme um die künftige Station Wilhelm-Leuschner-Platz ist für die Stadtverwaltung Anlass, das angrenzende Umfeld einer städtebaulichen und stadtgestalterischen Neuordnung zu unterziehen. Für einen entsprechenden Planungsvorschlag wurde Ende 2004 ein Workshopverfahren durchgeführt. Der Entwurf unserer Bürogemeinschaft wurde als Grundlage weiterer Planungen gewählt, die auch durch uns bearbeitet werden. Vorgesehen ist die Herausbildung zweier eigenständiger Plätze, die sich an der Ringstraße gegenüberliegen. Während für den Wilhelm-Leuschner-Platz die ursprüngliche Figur Vorbild war, ist der Platz Am Peterstor eine neue Situation, die dem nördlichen Zugang des Citytunnels Raum gibt und den Blick auf eine der schönsten Situationen am Promenadenring freihält. Der gesamte Verkehrsknoten erhält umlaufend ebenerdige Querungsmöglichkeiten. Fortgeführt wird das Motiv der baumbestandenen Promenade als umlaufender Fußweg von der Lenné-Anlage bis vor das Neue Rathaus.
... zurück