Stadtplanung

home | | | | |    
 
 
Maßnahmenplan Leipzig-Schönefeld
   
Beitrag zum Bundeswettbewerb ‚Stadtumbau Ost’
in Zusammenarbeit mit Büro Doppelspitze

Auftraggeber:
Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung

Bearbeitung: 2002
Trotz guter Voraussetzungen für eine stabile Entwicklung hat der Leipziger Stadtteil Schönefeld in den letzten Jahren erhebliche Einwohnerverluste hinnehmen müssen. Viele Stärken sind außerhalb seiner Grenzen kaum bekannt, einige verwahrloste Bereiche verstärken eher die negative Wahrnehmung. Ein zentrales Ziel des Maßnahmenplanes war es, Potenziale und Ideen der lokalen Akteure aufzugreifen und gezielt zu unterstützen. Öffentliche Mittel sollten dabei als Auslöser privater Initiativen wirken. Kernstück des Arbeitsprozesses war die Diskussion in vier offenen Arbeitsgruppen, ergänzt durch eine Stadtteilwerkstatt und ein abschließendes Bürgerforum. Gemeinsam mit Bürgern, ortsansässigen Gewerbetreibenden, Vereinen sowie der Verwaltung wurden Handlungsschwerpunkte und Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet. Erklärtes Ziel für Schönefeld ist im Ergebnis die Stabilisierung der Einwohnerentwicklung. Dafür müssen sowohl bauliche als auch ideelle Rahmenbedingungen verbessert werden.
... zurück