Radverkehr

home | | | | |    
 
 
Bestandsaufnahme und Konzeption für den Radverkehr
in den neuen Ortsteilen Leipzigs
   
Auftraggeber:
Stadt Leipzig, Amt für Verkehrsplanung

Bearbeitung: 2000
Leipzig ist durch Eingemeindungen in den letzten Jahren schrittweise um fast 150 km² gewachsen. In diesem Raum herrschen für die Förderung des Radverkehrs sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen. Ziel der Untersuchung war die Integration der neuen Ortsteile in das Planungsgeschehen der Stadt Leipzig. Hierzu wurde in drei aufeinander aufbauenden Schritten vorgegangen: (1) Durchführung einer flächendeckenden Bestandsaufnahme aller für den Radverkehr relevanten Rahmenbedingungen, (2) Konzipierung eines dichten Netzes von Radrouten, Ortsteilverbindungen und Wegen des Freizeitverkehrs, sowie (3) Entwicklung von Maßnahmenvorschlägen für alle relevanten Wegeverbindungen, Straßenumgestaltungen und straßenverkehrsbehördlichen Anordnungen. Die Planungen wurden mit den jeweiligen Ortschaftsräten intensiv abgestimmt und dienen nunmehr als Grundlage für die Entwicklung einer fahrradfreundlichen Verkehrsinfrastruktur in den nächsten Jahren.
... zurück